21.5.2011 LOOP Video Art Fair Barcelona 11

Com&Com

Marcus Gossolt /Johannes M. Hedinger

 

19.-21.5.2011

LOOP Video Art Fair Barcelona

 

Videokunst.ch mit Bernhard Bischoff & Partner an der LOOP Video Art Fair Barcelona:

www.loop-barcelona.com

 

Com&Com arbeiten an der Schnittstelle von Kunst und Medien und hinterfragen diese auf vielschichtige Art und Weise. Für ihre multi- und transmedialen Kunstprojekte bedienen sie sich verschiedenster Kunstgattungen wie etwa Film, Musik, Text, Fotografie, Zeichnung, Skulptur, Installation oder Malerei. Die verschiedenen Werkgruppen führen zu komplexen, theoretisch-ästhetischen Diskursen und verstehen es, stets aufs Neue zu irritieren und faszinieren. Waren es bislang vor allem gross angelegte Medienprojekte (etwa C-Files, Side By Side oder Mocmoc), die von sich reden machten, traten beim Multimediaprojekt The Big One erstmals Acrylbilder inm Erscheinung, zwar (“Neben-“)Produkte aus dem gleichnamigen Spielfilm; aber doch als eigenständige Werkgruppe. Für die Videoarbeit Google Earth Art organisierten sie in Zusammenarbeit mit Google Earth das erste Kunstprojekt im virtuellen Google-Raum. Auf einer Bergflanke schrieben sie “It’s so superficial, but it’s true” – einsehbar für alle BesucherInnen von Google Earth. Ihre Videoarbeit ist ein Flug über ”echt-virtuelle” Schweizer Berge; der Höhepunkt eben die digitale Intervention des Künstlerduos in der phantastischen Landschaft.

 

Com&Com

(Marcus Gossolt /Johannes M. Hedinger)

Google Earth Art, Switzerland, 2008
Videostill, 3D-animationfilm, 5’, 2008