Xerxes Ach, Pascal Danz, Radenko Milak, Arno Nollen, Laurent Schmid, Erich Weiss: ‹EN-LIGHTED›

21.11.-21.12.2013

Pascal Danz, «wigwam/vanishing landscape», 2008, Öl auf Leinwand, 140 x 200 cm
Pascal Danz, «wigwam/vanishing landscape», 2008, Öl auf Leinwand, 140 x 200 cm
Pascal Danz, «blind spot», 2009, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm
Pascal Danz, «blind spot», 2009, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 35 x 46 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 35 x 46 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 35 x 46 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 35 x 46 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 28 x 42 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 28 x 42 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 44 x 54 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 44 x 54 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 49 x 35 cm
Radenko Milak, ohne Titel, 2013, Aquarell auf Papier, 49 x 35 cm
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Arno Nollen, «COSTES VASES», 2013, Farbfotografie, 29,7 x 22,7 cm, Auflage 3, gerahmt
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dipond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dipond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Laurent Schmid, ohne Titel, aus der Serie «Die Zukunft fühlen», 2013, Inkjet zwischen Acryl/Alu-Dibond, 90 x 60 cm, Auflage 3
Erich Weiss, Aus der Serie «on meeting the 100% perfect girl», 2003, Farbfotografie, 76,5 x 51 cm, Auflage 5
Erich Weiss, Aus der Serie «on meeting the 100% perfect girl», 2003, Farbfotografie, 76,5 x 51 cm, Auflage 5
Erich Weiss, Aus der Serie «on meeting the 100% perfect girl», 3003, Farbfotografie, 76,5 x 51 cm, Auflage 5
Erich Weiss, Aus der Serie «on meeting the 100% perfect girl», 3003, Farbfotografie, 76,5 x 51 cm, Auflage 5

Licht ist eines der grossen Grundthemen in der Kunst. Erst die Lichtwellen ermöglichen eine optische Wahrnehmung von Kunst; so gesehen hat jede Art visueller Kunst auch mit Licht zu tun. Für die Gruppenausstellung “EN-LIGHTED“ wurden exemplarisch sechs Positionen zusammengeführt, in denen “Licht“ besonders behandelt wird. Es ging nicht darum, klassische “Lichtkunst“, also etwa Lichtinstallationen zu zeigen, sondern ausgewählte Momente in Malerei und Fotografie.
Für Xerxes Ach etwa ist Malerei ein materielles Neben-, Mit- und Übereinander von Farben. Die Effekte ihres Zusammenspiels lösen visuelle Erfahrungen aus, die mehr erscheinen lassen als materiell eigentlich fassbar ist. Der Künstler lässt einen eintauchen in einen wunderbar visuellen Kosmos. Meisterhaft versteht es Pascal Danz, Nebensächlichkeiten ins Zentrum zu rücken – oder vermeintliche Hauptmotive auszublenden. Das “Geblendet-Sein“ und das “Ausblenden“ ziehen sich als Hauptgestaltungselemente durch sein ganzes Schaffen. Radenko Milaks Arbeiten leben vom “Hell-Dunkel-Kontrast“ – persönliche Erlebnisse oder historische Momentausnahmen fügt er zu neuen Kompositionen und verbirgt in allen Arbeiten heimlich Fallstricke. Arno Nollen ist einer der letzten, grossen fotografischen Beobachter. Während sich andere mit dem “Schauen“ begnügen, ist für ihn das “Sehen“ und “Erkennen“ von zentraler Bedeutung – für die Ausstellung zeigt er eine Serie von Vasen aus den Zimmern des Hotel COSTES in Paris. Mit einem drastischen Virtualitätstransfer sprengt Laurent Schmid vermeintliche Wahrheitssysteme, vordergründig vermittelte Klarheit zerbröckelt im Strudel aufgestellter Strategien und Methoden. Mit seinen Bildern von selbstleuchtenden Substanzen tritt er erneut in einen spannenden Dialog “Wissenschaft-Kunst“. Mit einer Kleinbildkamera hält Erich Weiss Besonderheiten und kuriose Entdeckungen fest, indem er in die Menge eintaucht und versucht, selbst Teil von ihr zu werden – so auch bei den in Japan entstandenen Arbeiten.



Archiv Bern/PROGR:
Elsbeth Böniger - Prozesse 2004-2019
Filip Haag - Malerei und Zeichnung 2019
Pascal Danz - Works on Paper 2019
Bodo Korsig - Escape from Memory 2019
Kotscha Reist - Comptoire de Mystic 2019
COM&COM - Stone 2018
Reto Camenisch 2018
Christian Denzler 2018
Martin Kasper - Im Wechsel 2018
Matchpoint 2018
Andrea Heller / Dominik Stauch 2018
Porter à l'envers 2018
Alfred Hofkunst 2018
Silvia Gertsch - Captured 2018
Winter Story 2017
Böniger / Indermühle 2017
Sereina Steinemann 2017
Xerxes Ach - inside outside 2017
Christian Indermühle - Glarea 2017
Peter Wüthrich 2017
Samuel Blaser - Skip the Pit Stop 2017
Filip Haag - Ins Auge 2017
Kotscha Reist - Painting As Usual 2017
Pascal Danz - Vor der Reise 2016
Laurent Schmid 2016
Freyschmidt/Merkisch/à Wengen 2016
Aquaréelles 2016
Com&Com - New works 2016
Reto Leibundgut - Clementine 2016
Erich Weiss feat. Otto Tschumi 2016
ABOUT PAINTING - PART II 2016
Dominik Stauch 2015
Christian Denzler - Neue Arbeiten 2015
Bodo Korsig - No regrets 2015
Filip Haag - Abrakadie & mehr 2015
Kotscha Reist 2015
Samuel Blaser 2015
Pascal Danz 2015
Elsbeth Böniger - Structures 2015
Catching Moments 2014
Now and Here 2014
(Hi)stories 2014
Summerproject 2014
Com&Com - Sky 2014
Katia Bourdarel 2014
Otto Tschumi - Variationen 2014
Lorenz Spring - Spring im Winter 2014
En-lighted 2013
Reto Leibundgut 2013
Patterns 2013
Filip Haag - Oder nach Absprache 2013
Mit dem Körper sehen 2013
Samuel Blaser - Diptycha 2013
Originally Bern 2013
Zwischenspiel: PROGR In-House 2013
Kotscha Reist - Old Ideas 2013
Pascal Danz 2013
Dominik Stauch - Rhinestones 2012
Tiefen Wirkungen 2012
Summerproject 2012
On paper 2012
Com&Com - Clouds 2012
Arno Nollen 2012
Looking Glass 2012
Raffaela Chiara - Transformer Kit 2012
X Years 2011
Dominik Stauch - Breathless 2011
Marius Lüscher 2011
Reto Leibundgut - Flora 2011
Kotscha Reist - Painting Life 2011
Microcosmes 2011
Elsbeth Böniger 2011
Laurent Schmid - Rope Tricks 2010
Reto Camenisch 2010
----------
Archiv Bern
Archiv Thun