Kotscha Reist

‹Comptoire de Mystic›

11.1. – 16.2.2019

Eröffnung Donnerstag 10.1.2019, 18-20h

Kotscha Reist, «Oslo», Oel auf Leinwand, 2017/2018, 160 x 190 cm
Kotscha Reist, «Hanging», Oel auf Leinwand, 2018, 150 x 130 cm
Kotscha Reist, «Come to Mind», Oel auf Leinwand, 2018, 120 x 95 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 12», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 5», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 9», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 2», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 11», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 1», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 7», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
Kotscha Reist, «Historia Natura 8», Oel auf Leinwand, 2018, 50 x 60 cm
 

Kotscha Reist ist Maler durch und durch, auch wenn er seine künstlerische Arbeit vor langer Zeit mit einer Fotografenlehre begonnen hat. Seine Auseinandersetzung mit dem Medium führt ihn von der Geschichte der Malerei zu seiner eigenen Geschichte, die er immer wieder malend umsetzt und hinterfragt. Mit seinen Bildfindungen verarbeitet er Erinnerungen und Wirklichkeiten und bringt sie in einen grösseren, allgemeingültigen Kontext. Ihn interessiert einerseits die Verarbeitung von gefundenem Bildmaterial und andererseits von Vorlagen aus dem kulturellen Bildergedächtnis. Es sind etwa Ausschnitte aus Zeitungen, Zeitschriften, Katalogen oder aus dem Internet, sowie eigene Vorlagen.

Bekannt geworden ist Kotscha Reist mit Gemälden und Zeichnungen, die gekennzeichnet sind durch den Einsatz einer zurückhaltenden Farbpalette und einem leichten, oft lasierenden Pinselstrich, der die Motive eher verschleiert. Bereits in den letzten Jahren verwendete Kotscha Reist allerdings kräftigere Farben und konturierte die Gegenstände markanter. Die neuen Bilder sind nochmals kräftiger in der Farbgebung geworden, teils sogar leuchtend rot, orange und gelb. 

Die Motive der Bilder sind vielfältig, jedoch fällt auf, dass die Sujets wiederkehren: Aststrukturen, Menschen mit kuriosen Haltungen, Tiere wie Vögel und Affen – und oft auch mehrere Versionen des gleichen Sujets. Der Blick durch ein meist geschlossenes Fenster wird immer wieder auf unterschiedliche Weise von Kotscha Reist thematisiert
Mittels Vergrösserung oder Verkleinerung werden die Vorlagen verfremdet; dazu blendet er Details aus oder rückt sie unvermittelt ins Zentrum oder verdeckt einzelne Bildpartien. Stets jedoch setzt er seinen Schwerpunkt auf das vermeintlich Banale und entrückt damit dessen Bezug zur Wirklichkeit.

Die Malerei ist geprägt von Leichtigkeit und Transparenz. Das „Sichtbare“ legt Kotscha Reist häufig auf der Kippe zum Verschwinden an; er malt nicht alles aus, deutet häufig Wichtiges nur an. Zudem mündet die Malerei oft in blinde Flecken, sodass der fassbare, benennbare und begreifbare Sinn fast entgleitet.



Archiv Bern/PROGR:
Pascal Danz - Works on Paper 2019
Bodo Korsig - Escape from Memory 2019
Kotscha Reist - Comptoire de Mystic 2019
COM&COM - Stone 2018
Reto Camenisch 2018
Christian Denzler 2018
Martin Kasper - Im Wechsel 2018
Matchpoint 2018
Andrea Heller / Dominik Stauch 2018
Porter à l'envers 2018
Alfred Hofkunst 2018
Silvia Gertsch - Captured 2018
Winter Story 2017
Böniger / Indermühle 2017
Sereina Steinemann 2017
Xerxes Ach - inside outside 2017
Christian Indermühle - Glarea 2017
Peter Wüthrich 2017
Samuel Blaser - Skip the Pit Stop 2017
Filip Haag - Ins Auge 2017
Kotscha Reist - Painting As Usual 2017
Pascal Danz - Vor der Reise 2016
Laurent Schmid 2016
Freyschmidt/Merkisch/à Wengen 2016
Aquaréelles 2016
Com&Com - New works 2016
Reto Leibundgut - Clementine 2016
Erich Weiss feat. Otto Tschumi 2016
ABOUT PAINTING - PART II 2016
Dominik Stauch 2015
Christian Denzler - Neue Arbeiten 2015
Bodo Korsig - No regrets 2015
Filip Haag - Abrakadie & mehr 2015
Kotscha Reist 2015
Samuel Blaser 2015
Pascal Danz 2015
Elsbeth Böniger - Structures 2015
Catching Moments 2014
Now and Here 2014
(Hi)stories 2014
Summerproject 2014
Com&Com - Sky 2014
Katia Bourdarel 2014
Otto Tschumi - Variationen 2014
Lorenz Spring - Spring im Winter 2014
En-lighted 2013
Reto Leibundgut 2013
Patterns 2013
Filip Haag - Oder nach Absprache 2013
Mit dem Körper sehen 2013
Samuel Blaser - Diptycha 2013
Originally Bern 2013
Zwischenspiel: PROGR In-House 2013
Kotscha Reist - Old Ideas 2013
Pascal Danz 2013
Dominik Stauch - Rhinestones 2012
Tiefen Wirkungen 2012
Summerproject 2012
On paper 2012
Com&Com - Clouds 2012
Arno Nollen 2012
Looking Glass 2012
Raffaela Chiara - Transformer Kit 2012
X Years 2011
Dominik Stauch - Breathless 2011
Marius Lüscher 2011
Reto Leibundgut - Flora 2011
Kotscha Reist - Painting Life 2011
Microcosmes 2011
Elsbeth Böniger 2011
Laurent Schmid - Rope Tricks 2010
Reto Camenisch 2010
----------
Archiv Bern
Archiv Thun